Innovationsbereich Ansgarikirchhof

Das Ansgari Quartier ist mit seinem gleichnamigen Ansgarikirchhof Teil der innerstädtischen Fußgängerzone. Durch seine relative Randlage zu dem sogenannten Konsum-L aus Söge- und Obernstraße war das Quartier zu wenig in die Laufwege der Passanten integriert. Um das Quartier wieder mehr in das Herz der Innenstadt zu rücken und die Verweildauer zu erhöhen, wurde im Jahr 2009 das Business Improvement District (BID) Ansgari Quartier gegründet.

 

So wurde gemeinschaftlich in die Aufenthaltsqualität investiert: grüne Buchsbaumkugelpflanzen, rote Sonnenschirme, City-Gärten im Frühling und Herbst, Konzerte im Sommer, City Sankisten für Kinder sowie eine Winterbeleuchtung. Eine quadratische Holzbank sorgt dafür, dass die Besucher einen Ort zum Ausruhen und Verweilen bekommen haben. Gleichzeitig kann diese Bank als Bühne für Musikdarbietungen genutzt werden. Die kostenfreie Internetnutzung ist ein zusätzliches Angebot, welches zur Verweildauer und Aufenthaltsqualität beiträgt.

 

Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten BID (10/2009 – 10/2012) entschieden sich die Immobilieneigentümer für die Weiterführung der Maßnahmen und gründeten ein neues BID mit einer Laufzeit von insgesamt fünf Jahren.

 
Laufzeit12/2012 – 12/2017Budget250.000 EURGrundstücke7